alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

Auf dem Land herrscht Goldgräberstimmung. Die ländliche Idylle ist passé, seit Investoren und Spekulanten erkannt haben, dass mit Boden und Agrarrohstoffen Geld zu verdienen ist.

©iStockphoto

©iStockphoto

Im großen Stil kaufen sie Ackerland, Wiesen und Wälder im Osten auf. Die Bodenpreise steigen. Da können ortsansässige Landwirte nicht mehr mithalten. Sie verlieren ihre Flächen. Ganz vorne mit dabei ist die bundeseigene Bodenverwertungs- und –verwaltungsgesellschaft (BVVG), die die einst volkseigenen Flächen im Auftrag des Bundes privatisiert. DIE LINKE fordert: Schluss damit! Boden gehört in die Hände der Bäuerinnen und Bauern und ist kein Spekulationsobjekt!