alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

Eine wichtige Petition der 35jährigen Ina Wilhelm, die unter Aspergerautismus leidet. Erst mit der Assistenzhündin Abayomian zeigten sich erste Therapieerfolge. Doch Abayomi ist alt und Ina Wilhelm benötigt bald einen neuen Assistenzhund. Die Kosten dafür will ihre Krankenkasse nicht übernehmen, obwohl der positive und im übrigen kostengünstigere Einsatz von Therapiehunden anstatt teuer Krankenhausaufenthalte und Medikamente wissenschaftlich bewiesen ist.

Wie viele andere unterschrieb Dr. Kirsten Tackmann Ina Wilhelms Petition „An meine Krankenkasse: Ohne meinen Autismus-Begleithund kann ich nicht leben!“.

Darüberhinaus fragte die Abgeordnete Ende November bei der Bundesregierung nach, inwieweit Anschaffung, Ausbildung oder Haltung von Therapiehunde durch Sozialversicherungen oder staatliche Stellen möglich sind und ob es da Erweiterungsbedarf gibt.

Ina Wilhelms Petition „An meine Krankenkasse: Ohne meinen Autismus-Begleithund kann ich nicht leben!“ finden Sie hier.

Frau Tackmanns parlamentarische Frage zu Therapiehunden finden sie hier.