alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

Eine meiner wichtigsten politischen Anliegen ist es, ein selbstbestimmtes Leben in den Dörfern und kleinen Städten zu ermöglichen. Dazu gehören ein Existenzsicherndes Einkommen oder Rente ebenso wie eine bedarfsgerecht ausgebaute öffentliche Infrastruktur – von Kinderbetreuung über den Öffentlichen Personennahverkehr bis hin zu medizinischer Versorgung. Dafür streite ich seit 2005 für DIE LINKE im Bundestag.

Nach Schule, Berufsausbildung und Veterinärmedizin-Studium in (Ost-)Berlin lebe ich seit 1987 mit meiner Familie in Tornow, einem 60-Seelen-Dorf im Land Brandenburg, Landkreis Ostprignitz-Ruppin, Gemeinde Wusterhausen/ Dosse. Nachdem unser Airedale-Terrier Ilja 2010 mit 14 Jahren starb, lebt seit Ostern 2011 Mini-Australian Shepherd Sammy bei uns. In Tornow wurden unsere Kinder groß. Sie sind mittlerweile flügge, aber kommen immer wieder gern nach Hause. In der Nähe, am Standort Wusterhausen des Friedrich-Loeffler-Instituts habe ich bis zu meinem Einzug in den Bundestag im Jahr 2005 als wissenschaftliche Mitarbeiterin gearbeitet. Ich schätze die schönen Seiten, die das Leben in einem kleinen märkischen Dorf bietet, kenne aber auch die alltäglichen Schwierigkeiten der Menschen in solchen ländlichen Regionen. Eine meiner wichtigsten politischen Anliegen ist es, ein selbstbestimmtes Leben in den Dörfern und kleinen Städten zu ermöglichen. Dazu gehören ein Existenz sicherndes Einkommen oder Rente ebenso wie eine bedarfsgerecht ausgebaute öffentliche Infrastruktur – von Kinderbetreuung über den Öffentlichen Personennahverkehr bis hin zu medizinischer Versorgung.