alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

CDU, CSU und FDP streichen die Solarförderung massiv zusammen, gefährden mutwillig zehntausende Arbeitsplätze und verunsichern die Solarindustrie. DIE LINKE fordert Mut zum Aufbruch ins solare Zeitalter. So haben alle Abgeordneten aus Brandenburg am 29. März 2012 über den Gesetzentwurf gestimmt, in dem CDU, CSU und FDP Kürzungen der Solarförderung vorsehen:

© Bodau

© Bodau

Dr. Dagmar Enkelmann, DIE LINKE NEIN

Diana Golze, DIE LINKE NEIN

Wolfgang Neskovic, DIE LINKE NEIN

Thomas Nord, DIE LINKE NICHT TEILGENOMMEN

Sabine Ursula Stüber, DIE LINKE NEIN

Dr. Kirsten Tackmann, DIE LINKE NEIN

Cornelia Behm, B90/DIE GRÜNEN NEIN

Jens Koeppen, CDU JA

Hans-Georg von der Marwitz, CDU JA

Katherina Reiche, CDU JA

Michael Stübgen, CDU JA

Andrea Astrid Voßhoff, CDU JA

Heinz Lanfermann, FDP JA

Dr. Martin Neumann, FDP NICHT TEILGENOMMEN

Prof. Dr. Peter Danckert, SPD NEIN

Angelika Krüger-Leißner, SPD NEIN

Dr. Frank-Walter Steinmeier, SPD NEIN

Andrea Wicklein, SPD NICHT TEILGENOMMEN

Dagmar Ziegler, SPD NEIN

Anhang: 20120330_a5_solarfoerderung_namentliche_abstimmung_gesamt.pdf