alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

"Der heutige Absturz von zwei Kampfflugzeugen in Spanien mit dem Tod von 3 Kampfpiloten ist tragisch. Unser Mitgefühl gehört ihren Angehörigen. Gleichzeitig zeigt dieses Ereignis die Gefahr, die von solchen militärischen Übungsflügen ausgeht. Sie würde durch das geplante Bombodrom in der Kyritz- Ruppiner Heide zukünftig entstehen. Sie besteht jetzt schon für den Luft-Boden-Schießplatz Nordhorn Range, der zudem in der Nähe eines Atomkraftwerkes liegt. Dieses Risiko ist nur eines der Argumente gegen Bombenabwurfübungen, aber es wird durch den Unfall in Spanien verdeutlicht", kommentiert die brandenburgische Bundestagsabgeordnete Dr. Kirsten Tackmann.
DIE LINKE hält auch aus diesem Grund an ihrer Forderung fest: kein Bombodrom nirgends. Der Bundestag muss die Kriegsspielfantasien der Militärs in der Kyritz-Ruppiner Heide beenden und die Übungsplätze in Nordhorn und Siegenburg schließen.