alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

Per Brief wählen geht ganz einfach. Den Antrag dazu kann man jetzt ausfüllen

Am 7. Juni findet die Europawahl statt. Die Europäische Union bestimmt zunehmend wesentliche Rahmenbedingungen für die Gestaltung der Landes- und Kommunalpolitik in Brandenburg. Die Wahl zum Europäischen Parlament ist deshalb keine zweite Wahl, sondern für alle wichtig.

Wir wollen die Europäische Union mit eigenen Konzepten und Ideen mitgestalten, damit sich die Union friedlich, demokratisch, sozial, solidarisch und nachhaltig entwickelt. Wir wollen die EU, aber wir übernehmen nicht alles, was die Regierenden uns vorsetzen. Deshalb kämpfen wir für eine zahlenmäßig starke Delegation der deutschen Linken im EU- Parlament. Es geht auch um eine starke Vertretung der Region Berlin-Brandenburg in Europa. Mit den Brandenburgern Lothar Bisky und Helmut Scholz haben wir dafür gute Kandidaten. Deshalb am 7. Juni oder gleich per Brief – DIE LINKE wählen!

So geht’s:

Man beantragt einen Wahlschein bei seiner Heimatgemeinde. Das geht persönlich, per Brief, per Telegramm, per Fax, per E-Mail, aber nicht telefonisch. Und es geht noch leichter: mit der Wahlbenachrichtigungskarte oder unter Wahlscheinantrag finden Sie ein Formular, das am Computer ausgefüllt werden kann und dann an die zuständige Behörde weitergeleitet wird. Schon ist der Antrag auf dem Weg.

Behinderte können dafür auch die Hilfe von anderen mit einer schriftlichen Vollmacht in Anspruch nehmen. Letzter Termin für die Beantragung von Wahlscheinen und Briefwahlunterlagen ist 2 Tage vor der Wahl, also Freitag, der 5. Juni 2009, 18.00 Uhr. In Ausnahmefällen (wie plötzlicher Krankheit) ist die Beantragung noch bis 15.00 Uhr am Wahlsonntag möglich. Die Briefwähler erhalten mit den Unterlagen das Merkblatt mit Hinweisen über das weitere Verfahren.

Und dann wählen (Sie haben nur eine Stimme!), Stimmzettel in den blauen Umschlag stecken, zukleben, Erklärung auf dem Wahlschein unterschreiben, beides zusammen in den roten Briefumschlag stecken und unfrankiert in einen Post-Briefkastenstecken. Das war’s, so einfach kann man wählen.