alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

„Die Bundesregierung verweigert die Aussage über die Gentechnik-Nulltoleranz. "Ich wollte in der gestrigen Fragestunden wissen, wie sich Ministerin Aigner zu den heiß debattierten Vorschlägen auf der Tagesordnung des Bundesrates positioniert,“ kommentiert Dr. Kirsten Tackmann die Antwort der Bundesregierung auf eine mündliche Anfrage zur Nulltoleranz gegenüber in der EU nicht zugelassenen gentechnisch veränderten Pflanzen.

©Günter Havlena www.pixelio.de

©Günter Havlena www.pixelio.de

Tackmann weiter:

„Morgen entscheiden die Bundesländer im Bundesrat über die Zukunft der gentechnikfreien Landwirtschaft. Drei schwarz-gelbe Länder fordern eine praktikable technische Lösung für die Nulltoleranz beim Saatgut. Hinter diesem Wortungetüm vermuten Gentechnikgegner eine Attacke auf die Nulltoleranz. Daher wollte ich von der Bundesregierung wissen, was die denn darunter versteht. Doch anstatt mir eine sachliche Antwort zu geben, wich mir Staatssekretär Gerd Müller aus und verweigerte eine klare Aussage.

DIE LINKE lehnt die Agro-Gentechnik ab. Ich fordere von den Bundesländern sich morgen im Bundesrat für die gentechnikfreie Landwirtschaft und Imkerei einzusetzen. Am Prinzip der Nulltoleranz muss festgehalten werden, anstatt die Agro-Gentechnik durch die Hintertür weiter voran zu treiben.“

Die Antwort der Bundesregierung auf die mündliche Anfrage finden Sie hier: www.kirsten-tackmann.de/show/4132585.html

Die Tagesordnung des Bundesrates finden Sie hier: www.bundesrat.de/cln_171/nn_6898/DE/parlamentsmaterial/to-plenum/881-sitzung/to-node.html?__nnn=true