alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

In der vergangenen Wahlperiode des Bundestages wurden gegen die Stimmen der LINKEN Diätenerhöhungen beschlossen. Kirsten Tackmann gibt seitdem dieses Geld weiter und unterstützt damit zivilgesellschaftliche Projekte. Gestern waren es 200 Euro für eine Wärmebildkamera der Elstaler Feuerwehr.

Auf dem Foto sehen Sie: (v.l.) Hardy Lenz (Ortswehrführer), Tobias Bank (studentischer Mitarbeiter von Kirsten Tackmann), Sabine Stoll (Ortsbürgermeisterin von Elstal), Bernd Dress (Gemeinde Bürgermeister Wustermark).

Auf dem Foto sehen Sie: (v.l.) Hardy Lenz (Ortswehrführer), Tobias Bank (studentischer Mitarbeiter von Kirsten Tackmann), Sabine Stoll (Ortsbürgermeisterin von Elstal), Bernd Dress (Gemeinde Bürgermeister Wustermark).

"Die Erhöhung der Abgeordnetendiäten, die noch unter der großen Koalition verabschiedet wurde, halte ich weiterhin für falsch. Die SGB II Regelsätze sind zu niedrig, immer öfter decken selbst Löhne nicht einmal mehr das Existenzminimum und die Finanzkrise macht den Haushalten zusätzlich zu schaffen. Daher lehne ich die Erhöhung der Diäten nicht nur formal ab sondern gebe das Geld auch weiter," so Dr. Kirsten Tackmann zur Übergabe des Schecks, der aufgrund von Terminschwierigkeiten während der Sitzungswoche des Bundestages durch ihren studentischen Mitarbeiter überbracht wurde.

Die Freiwillige Feuerwehr Elstal spart seit längerer Zeit für eine dringend benötigte Wärmebildkamera, die allen Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde zu Gute kommt. Im April sind ein Arbeitsbesuch und ein Rundgang durch die Feuerwehr mit Frau Dr. Tackmann geplant.