alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

Ein Höhepunkt in der Jugendweihe-Vorbereitung der Mädchen und Jungs aus der Ostprignitz-Ruppin ist traditionell der Besuch bei Kirsten Tackmann im Bundestag. Auch wenn die Abgeordnete aus Tornow dieses Mal nicht dabei sein konnte – ein Erlebnis war es allemal.

In der Jugendweihe-Vorbereitung der Mädchen und Jungs aus der Ostprignitz-Ruppin ist traditionell der Besuch bei Kirsten Tackmann im Bundestag. Auch wenn die Abgeordnete aus Tornow dieses Mal nicht dabei sein konnte – ein Erlebnis war es allemal.

In Vertretung erzählte die Mitarbeiterin Bianca Bodau den Schülerinnen und Schülern vom Alltag der Abgeordneten – was in den Sitzungswochen ansteht, wie Kirsten Tackmann in den Nichtsitzungswochen im Wahlkreis unterwegs ist und auf welchen Gebieten sich die Brandenburger Abgeordnete engagiert. Die Jugendlichen interessierte überdies, wie man Bundestagsabgeordnete wird, was man machen kann, wenn einem etwas „stinkt“ und man es nicht hinnehmen will.

Nach einer kleinen Führung durch das Reichtagsgebäude – den Hammelsprung-Eingang des Plenarsaals, den russischen Inschriften, die die Sowjetsoldaten nach dem Sieg über den Hitlerfaschismus an den Wänden hinterließen und der Kuppel ging es – wieder traditionell – auf den Berliner Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz.


die Jugendlichen auf der Kuppel des Reichstagsgebäudes