alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

Unter dem Motto "Zivilcourage vereint" beteiligte sich Kirsten Tackmann auch in diesem Jahr an dem antifaschistischen Jugendwettbewerb der Bundestagsfraktion DIE LINKE. Der historische Hintergrund des diesjährigen Wettbewerb der 65. Jahrestag des grausamsten Massaker der Waffen-SS in Kalavrita und Distomo.

Von den vielen phantasievollen Beiträgen gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit, die und zugesandt wurden, wird ein Beitrag aus Falkensee mit dem Hauptpreis, eine Reise nach Griechenland, belohnt. Die zwei Schülerinnen haben aus eigener Initiative und mit viel Engagement Wandtafel zum Thema "75 Jahre Bücherverbrennung" erstellt und diese im März diesen Jahres in der Stadtbibliothek Falkensee öffentlich an Kirsten Tackmann übergeben. Die beiden Tafeln enthalten viele Informationen zum Thema Bücherverbrennung und lassen durch mehrere Namenslisten nur erahnen, wie viele Menschen unter den Faschisten in Deutschland nicht mehr Schreiben und publizieren durften und wie viele grausam ermordet wurden.

Der Wettbewerb "Zivilcourage vereint" hat das Ziel, Jugendliche zu ermuntern, Projekte gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus oder Geschichtsrevisionismus selbstständig zu entwickeln und zu verwirklichen. Auch im nächsten Jahr wird sich Kirsten Tackmann wieder an dem antifaschistischen Jugendwettbewerb beteiligen. Viele weitere Informationen finden Sie www.zivilcourage-vereint.de [unter:]