alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

LINKE Gegenmacht zu Ernährungsmultis nötig

Um die Reformen in der kubanischen Landwirtschaft, die Probleme der Welternährung und die Erneuerung der Beziehungen zwischen Kuba und Deutschland auf agrarpolitischem Gebiet ging es in einem Gespräch zwischen Kirsten Tackmann und dem Vize-Agrarminister der Republik Kuba, Alcides López Labrada, dem Direktor des Solidaritätsprojektes von Cuba sí "Valle del Perú", Jorge Pérez Benítez, und der amtierenden Botschafterin der Republik Kuba in Deutschland, Esther Fiffe, am 28.7.08, zu Beginn der Sommertour "Wege übers Land". Die kubanischen Gäste informierten sich dabei auch über die Probleme des Umbruchs in der Landwirtschaft Ostdeutschlands seit der Wende und aktuelle Fragen, wie der Preisexplosion auf dem Lebensmittelmarkt oder der unbefriedigenden Lebens- und Arbeitssituation für Milcherzeuger. Die Gesprächsteilnehmer verabredeten Möglichkeiten weiterer Zusammenarbeit. Sie waren einig in der Auffassung, dass es eine große Aufgabe der internationalen Linken sei, der Monopolmacht der Ernährungsmultis eine wirksame Gegenmacht entgegen zu setzen. Vize-Agrarminister López lud Kirsten Tackmann zu einem Besuch Kubas und seiner Landwirtschaft ein.