alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

Mit einem besonderes Event startete die Landesgruppe Brandenburg der Fraktion DIE LINKE. in die parlamentarische Sommerpause: Vom 9. bis 13. Juli 2007 gingen die fünf MdB der Landesgruppe auf eine "Tour de Brandenburg".

 

Sowohl einzeln als auch gemeinsam waren sie unter anderem in der Landeshauptstadt Potsdam sowie in den Landkreisen Teltow-Fläming, Oder-Spree, Oberhavel, Uckermark, Elbe-Elster und dem östlichen Havelland unterwegs.

Es fanden unter anderem Gespräche und Foren mit Bürgerinnen und Bürgern, mit Bürgermeistern und Landräten sowie Vereinen und Verbänden statt. Die Abgeordneten besuchten soziale Einrichtungen und öffentliche wie private Unternehmen. Das Themenspektrum war weit gespannt und reichte von Sozialpolitik, der Zukunft der Amtsgerichte über Agrogentechnik bis hin zur Energiepolitik und der Zukunft der Brandenburger Braunkohle.

Anliegen der Linken Abgeordneten war und ist es die Sorgen und Nöte der Brandenburgerinnen und Brandenburger ernst zu nehmen. In Deutschland soll angeblich der Aufschwung herrschen – in Brandenburg aber haben noch immer Niedriglöhne, geringere Einkommen und Abwanderung Konjunktur. Mit unserer Tour de Brandenburg wollten wir nicht nur erfahren, wo die Bürgerinnen und Bürger der Schuh drückt, sondern mit ihnen auch Alternativen zur Politik der Großen Koalitionen im Bund und in Potsdam diskutieren.