alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

"Ich werde Ostersonntag 2010 in Schweinrich dabei sein, wenn viele Mitstreiterinnen und Mitstreiter auf der Osterwanderung zeigen werden, dass der Verzicht auf einen Luft-Boden-Schießplatz in der Kyritz-Ruppiner Heide nicht genug ist. Wir wollen den Verzicht auf jede militärische Nutzung." erklärt die Tornower Bundestagsabgeordnete der LINKEN, Kirsten Tackmann. "Unser gemeinsames Ziel bleibt die friedliche Zukunft dieser 12.000 ha Heimat".

Fast 9 Monate nach dem Verzicht des damaligen Verteidigungsministers Jung auf das Bombodrom ist der Abmarschbefehl von Minister Guttenberg an die Bundeswehr längst überfällig. Eine Verlängerung der 18 Jahre währenden Blockade dieses regionalen Potentials ist inakzeptabel. Der Bund als Eigentümer hat gegenüber der Region etwas gutzumachen.

Das schließt den zügigen Beginn der Beräumung der militärischen Altlasten ein, die Freigabe aller verfügbaren Daten über die aktuelle naturräumliche Ausstattung des Geländes sowie einen Verzicht auf den Verkauf des Geländes oder von Teilflächen.

Und wir bleiben dabei: Kein Bombodrom. Nirgends. Auch die noch aktiven Bombenabwurfplätze in Siegenburg und Nordhorn müssen geschlossen werden.