alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

„Zurück an Absender: Atommüllfässer ins Regierungsviertel nach Berlin“ – am 18. September demonstrieren Zehntausende vor dem Reichstagsgebäude gegen die geplante Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke!

Mit einem riesigen Berg aus Atommüllfässern – Konservendosen, die die Aufschrift "Zurück an den Absender" tragen werden die Demonstranten der Anti-Atom-Bewegung am 18. September vor dem Reichstagsgebäude ein unübersehbares Zeichen setzen – und für die Abschaltung der Atomkraftwerke demonstrieren!

Erstmals in der 10jährigen Geschichte des Bundestages in Berlin ist es möglich eine solche Protestaktion direkt auf der Wiese vor dem Reichstagsgebäude stattfinden zu lassen – jedoch nur mit der Sicherstellung einer Ausfallbürgschaft in Höhe von 50.000€. Dr. Kirsten Tackmann unterstützt die Anti-Atom-Demo und bürgt mit 1.000€!