alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

Die Bundestagsabgeordnete Dr. Kirsten Tackmann organisierte auch in diesem Jahr wieder eine Buchlesung in ihrem Heimatwahlkreis, um an die Bücherverbrennung durch die Nationalsozialisten vor 80 Jahren zu erinnern. Am 10. Mai 1933, schon wenige Monate nach ihrem Machtantritt, plünderten die Nazis viele Bibliotheken und verbrannten auf riesigen Scheiterhaufen die Bücher fortschrittlicher Autorinnen und Autoren, die […]

Die Bundestagsabgeordnete Dr. Kirsten Tackmann organisierte auch in diesem Jahr wieder eine Buchlesung in ihrem Heimatwahlkreis, um an die Bücherverbrennung durch die Nationalsozialisten vor 80 Jahren zu erinnern.
Am 10. Mai 1933, schon wenige Monate nach ihrem Machtantritt, plünderten die Nazis viele Bibliotheken und verbrannten auf riesigen Scheiterhaufen die Bücher fortschrittlicher Autorinnen und Autoren, die sie vorher auf einer Liste erfasst hatten. Texte, die in den damals verbrannten Werken standen, wurden am 14. Mai vor dem Publikum auf dem Kyritzer Marktplatz verlesen. Daran beteiligten sich auch viele Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung, die selbst Bücher mitgebracht hatten.

Einen Tag später las Kirsten Tackmann erneut in Wusterhausen bei „Bücher aus dem Feuer“.