alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

Am 15. Mai 2019 kam Herr Dr. Martin Singheiser Geschäftsführer des Bundesverband für fachgerechten Natur-, Tier- und Artenschutz e.V. (BNA) zum Gespräch in den Bundestag.

v.l.n.r. Dr. Martin Singheiser, Katharina Waack, Aaron Scheid, Amira Mohamed Ali, Kirsten Tackmann

An dem Gespräch nahmen Dr. Kirsten Tackmann und Amira Mohamed Ali (Sprecherin für Verbraucherschutz und Tierschutz) für die Linksfraktion teil. In dem Gespräch ging es um die Herausforderungen in den Bereichen Qualzucht, Tierbörsen, Internethandel mit lebenden Klein- und Heimtieren und Sachkundenachweise von privaten Tierhalterinnen und -halter. Beide Seiten haben sich klar dafür ausgesprochen, dass der Schutz von Tieren nicht nur den Nutztieren zu Gute kommen darf, da medial präsenter, sondern auch die Klein- und Heimtiere berücksichtigen muss. Laut dem Verband besitzt jeder dritte in Deutschland Heimtiere (Hunde, Katzen, usw). Angesichts dieser Zahlen sind auch weiterhin enorme Anstrengungen notwendig um den Heimtierschutz in Deutschland Rechnung zu tragen. Auch in diesem Punkt waren sich beide Seiten einig.