alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

Am 09. Mai 2011 findet um 19 Uhr auf dem Kyritzer Marktplatz nun zum dritten Mal die Buchlesung "Wider das Vergessen" statt.

Mit dieser schon traditionellen Veranstaltung wird an die Bücherverbrennung der Nazis im Mai 1933 erinnert. Sie verbrannten auf dem Berliner Bebelplatz, aber auch in anderen Städten Deutschlands, die Werke von Geistesschaffenden mit Weltrang, wie z. B. Karl Marx, Heinrich Mann, Erich Kästner, Sigmund Freud, Alexandra Kollontay, Georg Bernhard, Erich Maria Remarque, Anna Seghers, Kurt Tucholsky und Carl von Ossietzky. Dieser barbarische Akt war der Auftakt für immer länger werdende Verbotslisten, Zensur und Verfolgung. Es war ein weiterer Schritt auf dem Weg hin zur Diktatur und in den Krieg. Die Lesung setzt das Signal, dass solche Barbarei nie wieder zugelassen werden darf.

Initiiert wird die Buchlesung von der Bundestagsabgeordneten Dr. Kirsten Tackmann und dem Landtagsabgeordneten Dieter Groß. Organisiert wird sie gemeinsam mit dem Jugendparlament der Stadt Kyritz und weiteren Bürgerinnen und Bürgern der Region. Neben den Abgeordneten wird auch die Bürgermeisterin der Stadt Kyritz, Nora Görke und Mitglieder des Kyritzer Jugendparlamentes sowie weitere Unterstützerinnen und Unterstützer des Gedenkens Texte aus Büchern lesen, die damals verbrannt wurden. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen und der Lesung zuzuhören oder auch selbst Texte zu lesen.

Die Lesetexte können eingesehen werden unter: www.buecherlesung.de/liste.htm