alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

Jeden Monat können die Abgeordneten des Bundestages vier Fragen an die Bundesregierung stellen. Davon macht Kirsten Tackmann stets Gebrauch. Dieses Mal wollte sie Antworten der Bundesregierung zur Agro-Gentechnik und zur Fischereipolitik.

Die agrarpolitische Sprecherin fragte am 28.06.2010:

3. Welche Position bezieht die Bundesregierung zum Vorschlag der hessischen Umweltministerin Lautenschläger (Quelle: FR vom 25.06.2010) einen von der Gentechnik-Industrie finanzierten Entschädigungsfonds zur Finanzierung kontaminierter Ackerflächen einzurichten?

und am heutigen 29.06.2010 wollte sie wissen:

4. Wie begründet die Bundesregierung ihre Position zum Vorschlag der für Fischerei zuständigen EU-Kommissarin Maria Damanaki das System der Fangquoten zu beenden und wie schätzt die Bundesregierung die Bestandsentwicklung der von deutschen Schiffen angelandeten Fischarten ein?

Mit einer Antwort ist innerhalb einer Woche zu rechnen.