alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

Jeden Monat können die Abgeordneten des Bundestages vier Fragen an die Bundesregierung stellen. Davon macht Kirsten Tackmann stets Gebrauch. Die agrarpolitische Sprecherin fragte am 23.02.2011 nach der Skepsis der Versicherungswirtschaft gegenüber Versicherungen möglicher Leckagen bei der CO2 Verpressung

4.Wie bewertet die Bundesregierung die Skepsis der Versicherungswirtschaft gegenüber Versicherungen möglicher Leckagen aus in unterirdischen Gesteinsschichten gelagerten Kohlendioxids (vgl. §30 (3) Satz 1 des Gesetzentwurfes vom 14.02.2011) und wie hoch schätzt sie die notwendige Deckungsvorsorge pro verpresster Tonne Kohlenstoffdioxid, falls keine Haftpflichtversicherung gemäß Satz 1 möglich sein sollte?

Anhang: schra_110304_ccs_versicherung.pdf