alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

Jeden Monat können die Abgeordneten des Bundestages vier Fragen an die Bundesregierung stellen. Davon macht Kirsten Tackmann stets Gebrauch. Die agrarpolitische Sprecherin fragte am 10.05.2011 zu Fraktionierung von Biomasse:

1. Plant die Bundesregierung, im Rahmen der Novellierung des EEG, Reststoffe aus der Fraktionierung von Biomasse in Grünen Bioraffinerien in die Positivliste für die Erzeugung von Biogas aufzunehmen und falls nicht, was spricht aus ihrer Sicht ggf. dagegen?

2. Welches Potential hat aus Sicht der Bundesregierung die Fraktionierung von Biomasse in Bioraffinerien für eine Erhöhung der Wertschöpfung aus dem Biomasse-Anbau und wie wird aktuell und zukünftig die Nutzung dieses Potentials mit öffentlichen Mitteln des Bundes gefördert?

Anhang: schra_110517_bioraffenerien.pdf

Anhang: schra_110516_eeg.pdf