alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

Jeden Monat können die Abgeordneten des Bundestages vier Fragen an die Bundesregierung stellen. Davon macht Kirsten Tackmann stets Gebrauch. Die agrarpolitische Sprecherin fragte am 22. Oktober 2010 danach, welche Rückschlüsse die Bundesregierung aus den Impfungen erkrankter Rinderbestände in den Niederlanden zieht, die mit dem so genannten chronischen Botulismus in Verbindung gebracht werden.
Lesen Sie die Anwort der Bundesregierung:

4. Welche Erkenntnisse zieht die Bundesregierung aus den Ergebnissen von Impfmaßnahmen in niederländischen Rinderbeständen mit Bestandserkrankungen, die mit dem so genannten chronischen Botulismus in Zusammenhang gebracht werden, und welche Rückschlüsse zieht sie aus diesen Erfahrungen für den Umgang mit solchen Bestandserkrankungen unbekannter Ursache in der Bundesrepublik Deutschland?

Anhang: antw_schra_121029_botulismus.pdf