alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

Anlässlich der Aktionswoche zur Kampagne „Das muss drin sein“ warb die Linksfraktion im Bundestag vor ihrer heutigen Sitzung um Unterstützung für die Kampagne. Gemeinsam mit den anderen Brandenburger Abgeordneten, Birgit Wöllert, Norbert Müller, Thomas Nord und Harald Pätzold war selbstverständlich auch Kirsten Tackmann dabei.

DIE LINKE lädt Alle ein, gemeinsam Druck zu machen für das, was in einem reichen Land selbstverständlich sein sollte.

Auch Kirsten Tackmann meint:

Das muss drin sein.

 

  1. Befristung und Leiharbeit stoppen.
  2. Existenzsichernde Mindestsicherung ohne Sanktionen statt Hartz IV.
  3. Arbeit umverteilen statt Dauerstress und Existenzangst.
  4. Wohnung und Energie bezahlbar machen.
  5. Mehr Personal für Bildung, Pflege und Gesundheit.