alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

„Am 26. April, zum diesjährigen Girls‘ Day, lade ich fünf Mädchen aus meinem Heimatwahlkreis in den Bundestag ein, meine Arbeit als Bundestagsabgeordnete kennenzulernen,“ so Dr. Kirsten Tackmann. Der Girls‘ Day ermuntert Mädchen in Berufsfelder zu schauen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Laut der Koordinierungsstelle „Girls‘ Day“ wählen die meisten jungen Frauen ihre Ausbildung nur aus zehn verschiedenen Berufen. Obwohl es insgesamt etwa 350 Ausbildungsberufe gibt.

Tackmann lädt zum Girls‘ Day in den Bundestag ein

Tackmann weiter:

„Auch der Bundestag glänzt nicht gerade durch einen hohen Frauenanteil. Auf die 620 Abgeordneten kommen gerade mal 196 Frauen. Das muss sich ändern. Meine Fraktion DIE LINKE. geht da mit gutem Beispiel voran. Mit 42 von insgesamt 76 Abgeordneten sind mehr als die Hälfte Frauen, also 55 Prozent. Das ist der höchste Frauenanteil aller im Bundestag vertretenen Fraktionen. Gerade in den Regierungsparteien herrschen noch immer Herr-schaftliche Verhältnisse. Dort liegt der Frauenanteil blamabel zwischen 20 (CDU/CSU) und 25 (FDP) Prozent.“

Mädchen ab 16 Jahren aus der Prignitz und Ostprignitz-Ruppin, den Ämtern Rhinow und Friesack können sich ab sofort über das online Anmeldungsformular auf der Girls‘ Day Webseite anmelden. Anmeldeschluss ist der 23. April.

Rückfragen bitte unter 033971-32857.

Die Fahrkosten werden erstattet.

Die Mädchen werden am Girls‘ Day in die parlamentarische Arbeit hinein schnuppern. Dazu gehören Gespräche mit Kirsten Tackmann, Petra Pau (Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages) und Yvonne Ploetz (frauenpolitische Sprecherin der Linksfraktion), ein Besuch der Plenardebatte auf der Besuchertribüne sowie eine Führung durch das Reichstagsgebäude.