alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

„Stefan Heym – Einer der nie schwieg“ Szenische Lesung von Franz Sodann zum 100. Geburtstag von Stefan Heym

„Wir laden Sie herzlich ein, Stefan Heym mit dieser Lesung zu ehren. Stefan Heym war ein Unbeugsamer, der ein Leben lang seine festen Überzeugungen von einer humanistischen, friedlichen und gerechten Welt mit der kritischen Sicht auf die reale Gesellschaft um sich herum verband. Der sich aber nie zu Selbstgerechtigkeit verführen ließ, was ihn zu einem wirklich großen Humanisten macht“, so Dr. Kirsten Tackmann, MdB. Sie liest am 30. Mai in Wittstock gemeinsam mit Dieter Groß, MdL (Fraktion DIE LINKE Brandenburg), Holger Kippenhahn, Bürgermeister von Heiligengrabe (DIE LINKE) und Franz Sodann, Regisseur, Schauspieler und Autor der Szenischen Lesung aus Texten, Briefen und Interviews von Stefan Heym.

Und Dieter Groß, MdL ergänzt: „In der DDR gab es einige, aber zu wenige, die mit Konsequenz den eigenen Weg verfolgt haben wie der Autor und Mensch Stefan Heym. In den Epochen nach Ende des Zweiten Weltkrieges war er stets Optimist, der die Hoffnung nicht aus den Augen verlor, dass soziale Gerechtigkeit und bei politischer Vernunft eine demokratisch-sozialistische DDR die Alternative zur kapitalistischen Bundesrepublik ist.“

„Stefan Heym – Einer, der nie schwieg“ – szenische Lesung von Franz Sodann

Zeit: Donnerstag, 30. Mai 2013 um 18.00 Uhr

Ort:  Galerie in der Marktgasse, Marktgasse 11, 16909 Wittstock/Dosse

Lesende:    
Dr. Kirsten Tackmann, MdB (DIE LINKE)
Dieter Groß, MdL (DIE LINKE)
Holger Kippenhahn, Bürgermeister Heiligengrabe (DIE LINKE)
Franz Sodann, Schauspieler, Regisseur und Produzent (DIE LINKE)

Der Eintritt ist frei.