alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

Dr. Kirsten Tackmann fragte mündlich nach der 15. Änderung des Arzneimittelgesetzes und der Festlegung von Fangquoten in der Gemeinsamen Fischereipolitik

1.Wie bewertet die Bundesregierung die Kritik, dass durch die 15. Änderung des Arzneimittelgesetzes beim Versand von verschreibungspflichtigen Tier-Arzneimitteln die Verschreibungspflicht umgangen und damit einer unkontrollierten veterinärmedizinischen Behandlung von Tierbeständen Vorschub geleistet werden könnte?

2.Welche Position bezieht die Bundesregierung zum Vorschlag für alle im Bestand beeinträchtigten kommerziell genutzten Arten von Fischen und Meerestieren (z.B. Krabben) Gesamtfangmengen und Fangquoten im Rahmen der Gemeinsamen Fischereipolitik festzulegen?

Anhang: 101110_antwbr_tierarzneimittel.pdf

Anhang: 101110_antwbr_fangquoten_krabben.pdf