alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

Jeden Monat können die Abgeordneten des Bundestages vier Fragen an die Bundesregierung stellen. Davon macht Kirsten Tackmann stets Gebrauch. Die agrarpolitische Sprecherin fragte am 27. November nach der Haltung der Bundesrepublik zum Einspruch vor dem Europäischen Patentamt (EPA) gegen ein Bio-Patent auf mit synthetischer DNA manipulierte Schimpansen für die Pharma-Forschung. Lesen Sie die Antwort der Bundesregierung:

2. Wie positioniert sich die Bundesregierung zum Einspruch vor dem Europäischen Patentamt (EPA) gegen ein Bio-Patent (EP1456346), bei welchem unter anderem mit synthetischer DNA manipulierte Schimpansen für die Pharma-Forschung patentiert worden sind, und welche Auswirkungen hätte nach Einschätzung der Bundesregierung das Fortbestehen des Patents in Hinblick auf die EU-Richtlinie 2010/63/EU?

Anhang: antw_schra_121204_biopatent_schimpansen.pdf