alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

In der ersten schriftlichen Frage im April geht um die Frage, ob die Bundesregierung analog zu Italien eine Meldestelle für unfaire Handelspraktiken in der Lebensmittelkette einrichten wird, die verhindern soll, dass Notlagen ausgenutzt.

  1. Wird die Bundesregierung aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie kurzfristig die angekündigte Meldestelle für unfaire Handelspraktiken in der Lebensmittelkette – analog zu Italien – einrichten, um das Ausnutzen von Notlagen oder Lieferengpässen zu verhindern, und wenn nein, warum nicht? (https://www.agra.de/age-kompakt/ansicht/news/meldestelle-fuer-unfaire-handelspraktiken-eingerichtet/)

Hier die Antwort der Bundesregierung.