alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

In der zweiten Novemberfrage geht es darum, wie die Bundesregierung es sichert, dass die Dürrehilfen bei den Betroffenen auch ankommen und zwar ohne erheblichen bürokratischen Aufwand.

  1. Wie sichert die Bundesregierung bei den Regelungen zu den Voraussetzungen für Dürrehilfen, dass einerseits landwirtschaftsfremde Investor_innen zur Existenzsicherung des Betriebes beitragen müssen, andererseits mit Bagatellgrenzen für geringe Gesellschafteranteilen in landwirtschaftlichen Betrieben der bürokratische Aufwand der Antragstellung begrenzt wird?

Hier die Antwort der Bundesregierung.