alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

In der ersten schriftliche Frage im neuen Jahr 2020 fragt Kirsten Tackmann die Bundesregierung danach, was sie gegen den Import von Merinowolle und deren Produkte unternehmen will, bei denen bei den Schafen das sogenannte Mulesing erfolgt, das betäubungslose Herausschneiden der Hautfalten rund um den After.

Frage 1 zur schriftlichen Beantwortung, Monat Januar 2020

Welche Maßnahmen hat die Bundesregierung unternommen bzw. wird sie unternehmen gegen den Import von Merinowolle bzw. Merinowoll-Produkten, die mit der Praktik des „Mulesings“ erzeugt wurde (https://verbraucher.org/aktuelles/pressemeldungen/kein-profit-mehr-mit-dem-leiden-der-laemmer)?

Hier finden Sie die Antwort der Bundesregierung auf die Schriftliche Frage.