alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

Ein wirklich interessantes Konzept – und eines das aufgeht. Tierwohl, artgerechte Haltungsbedingungen und regional erzeugtes Futter – so lässt sich das Haltungskonzept des Neudorfer Betriebes skizzieren.

In der Prignitzer Landschwein GmbH & Co. KG in Neudorf gibt es ausreichend Platz für die Schweine. Die Sauen, trächtig oder säugend werden mit den Ferkeln in Gruppen gehalten. Spielmöglichkeiten lassen keine Langeweile aufkommen.Es stinkt nicht im Stall – bedingt durch die Trennung von Urin und Exkrementen. Die Schweine haben keine kupierten Schwänze und die Ferkel werden nicht kastriert.

Kirsten Tackmann zu Besuch bei der der Prignitzer Landschwein GmbH, Ralf Remmert, Hauptgeschäftsführer

Kirsten Tackmann zu Besuch bei der Prignitzer Landschwein GmbH, Ralf Remmert, Hauptgeschäftsführer (Foto: Hartmut Winkelmann)

Dies alles ohne Mehrkosten, trotz des größeren Platzbedarfes für die Tierhaltung – da die Tiere weniger Stress haben und reduzieren sich die krankheitsbedingten Kosten. Kirsten Tackmann konnte sich wieder einmal mehr davon überzeugen, dass artgerechte Tierhaltung mit Blick auf die Bedürfnisse der Tiere sich lohnt.

Darüber hinaus haben wir es mit einer echten Kreislaufwirtschaft zu tun. Energie kommt aus der Biogasanlage, das Futtergetreide von den eigenen Flächen, die mit den Stoffwechselprodukten der eigenen Tiere gedüngt werden.