alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

Die Agrarexpertin der Linksfraktion wollte von der Bundesregierung wissen, wie diese absichert, dass die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im „Wissenschaftlichen Beirat für Waldpolitik“ einbezogen werden. Darüber hinaus interessierte sie sich dafür, wie konkreten Themen der Beirat in den ersten zwölf Monaten bearbeiten wird. Hier die Antwort.

1. Wie hat die Bundesregierung abgesichert, dass Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitsnehmer (z.B. zu Einkommen, Arbeitsbedingungen und –sicherheit) in die Arbeit des 15- köpfigen Expertengremiums in die Arbeit des „Wissenschaftlichen Beirates für Waldpolitik“ einbezogen werden, und welche konkreten Themen wird der Beirat in den ersten 12 Monaten bearbeiten?

Die Antwort der Bundesregierung: 131023_AntwBR_schrA_Wald_Arbeitsbed