alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

Die Niederlande setzten die Lebendtiertransporte in EU-Drittländer aus und reagierte damit u.a. auf die Rechercheergebnisse deutscher Tierärzt_innen in elf russischen Versorgungsstationen, Dezember 2019. Kirsten Tackmann will wissen, welche Konsequenzen die Bundesregierung daraus zieht.

  1. Wann zieht die Bundesregierung Konsequenzen aus den Ergebnissen von Recherchen deutscher Tierärztinnen und Tierärzte in elf russischen Versorgungsstationen und folgt damit z. B. den Niederlanden, die Lebendtiertransporte in EU-Drittländer aussetzt bis gemäß EuGH-Urteil vom 23. April 2015 in der Rechtssache C-424/13 die Einhaltung der EU-Transportverordnung in Drittländer bis zum Ankunftsort garantiert werden kann?(Quelle:https://www.topagrar.com/rind/news/niederlande-verbieten-lebendtierexporte-in-eu-drittlaender-12077055.html)