alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

In der ersten schriftlichen Frage im Dezember 2013 geht es um die Möglichkeiten, die die Bundesregierung im Zuge der GAP erwägt, prekäre Agrarbereiche wie Schafhaltung, Mutterkuhhaltung, Kartoffelanbau zu unterstützen.

  1. Welche Maßnahmen plant die Bundesregierung im Rahmen der nationalen Ausgestaltung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) 2014 – 2020 zur Unterstützung ausgewählter Einzelbereiche mit besonders schwierigen ökonomischen Rahmenbedingungen (Bspw. Schafhaltung, Mutterkuhhaltung, Kartoffelanbau, etc.) und wird in diesem Zusammenhang auch die Option gekoppelter Direktzahlungen geprüft (bitte begründen)?

Lesen Sie die Antwort der Bundesregierung: 131219_AntwBR_schrA_GAP