alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

Wie sieht es mit der Umsetzung der Forderung aus, Tiertransporte bei Temperaturen über 30 Grad Celsius zu unterbinden? Lesen Sie die ANtwort der Bundesregierung

Frage 2 und 3 zur schriftlichen Beantwortung, Monat Juli 2019

  1. „Wie kann aus Sicht der Bundesregierung ihre richtige Forderung, Tiertransporte bei über 30°C zu unterbinden (Pressemitteilung Nr. 154 vom 14.07.2019), konkret umgesetzt werden angesichts der Folgeprobleme der dadurch notwendigen verzögerten Ausstallungen, z. B. höherer Platzbedarf der Tiere, später notwendige zusätzliche Schlachtkapazitäten, und wann sollen diese umgesetzt werden?“ (# 7/371)

 

  1. „Welche Maßnahmen hält die Bundesregierung über die Temperaturbedingungen hinaus für nötig, um die Belastung von Nutztieren durch Transporte drastisch zu reduzieren, z. B. Verkürzung der Transportzeiten, vorgegebene Versorgungsstellen, genehmigte Routen, just-in-time Verfolgung der Transporte, Verstärkung der Kontrollen, mehr regionale Schlachtkapazitäten, usw., und wann wird sie diese initiieren?“  (# 7/372)

Hier die Antwort der Bundesregierung.