alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

„Wenn die Bundesregierung einräumt, dass eine artenschutzrechtliche Genehmigungspflicht für die Ausfuhr geschützter Tiere keine Prüfung der Unterbringung im Bestimmungsland durch das Ausfuhrland vorsieht, ist das angesichts der immer wieder dokumentierten Verstöße inakzeptabel.“ Dr. Kirsten Tackmann, agrarpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion DIE LINKE zur Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage „Wildtierhandel durch Zoos und Tierparks in Deutschland“

Tackmann weiter:

„Dass keine Erfolgsquote für die Auswilderung von bedrohten Tierarten aus der Aufzucht von deutschen Zoos und Tierparks erhoben wird, ist ebenfalls eine Fehlstelle in der Verantwortungsübernahme. Der Artschutz ist ein wichtiges Ziel zur Sicherung der biologischen Vielfalt. Eine Vielzahl kooperativer, internationaler Organisationen machen dies tagtäglich mit großem Engagement möglich. Umso wichtiger ist es, diese Bemühungen mit einem Regel- und Kontrollwerk zu unterstützen, das Missbrauch wo immer möglich verhindert.“

Hier die Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage „Wildtierhandel durch Zoos und Tierparks in Deutschland“