alt= alt= alt=

START  |  AKTUELLES  |  PRESSE   |  ZUR PERSON   |  FOTOSTRECKE  |  KONTAKT

Am 17. Juni 2013 stellte MdB Dr. Kirsten Tackmann drei Fragen zur schriftlichen Beantwortung an die Bundesregierung. Die Brandenburger Bundestagsabgeordnete will wissen:

  1.  Wie wird die Bundesregierung bei der Bemessung ihres Beitrags zum Hochwasserfonds das unterschiedliche Ausmaß der aktuellen Hochwasserschäden und der Haushaltssituationen in den einzelnen Bundesländern berücksichtigen?
  2. Welche Unterstützung wird Ökolandbau-Betrieben gewährt, wenn durch Hochwasser – Schlamm der Boden kontaminiert wird und damit der Status verloren geht, und wie werden bei der Hochwasserhilfe die besonderen Bedingungen in einzelnen Betrieben (z.B. Sonderkultur-, Obst- oder Gartenbaubetriebe) berücksichtigt?
  3. Wie wird die Bundesregierung Landwirtschaftsbetriebe unterstützen, die landwirtschaftliche Flächen für präventive Hochwassermaßnahmen, bspw. Polder oder Deichrückverlegungen, zur Verfügung stellen

Mit einer Antwort wird innerhalb einer Woche gerechnet.